Entrepreneurshipseminar gewinnt IHK-Schulpreis

Entrepreneurshipseminar gewinnt IHK-Schulpreis

„Unfassbar, wir haben wirklich gewonnen!“, ruft Ann-Kathrin ihren Klassenkameraden entgegen. Mit ungläubigem Staunen und voller Stolz nahm die Klasse 9c der Städischen Hauptschule Kamen Mitte Juni den IHK-Schulpreis Wirtschaftswissen  und eine Siegesprämie von 3000 Euro vor den rund 100 Gästen im Großen Saal der Industrie- und Handelskammer entgegen.

Das Projekt „Hauptschüler als Unternehmer“ konnte im Schuljahr 2016/2017 zum ersten mal stattfinden. Entwickelt und durchgeführt wurde es von  Mitgliedern der Campus Weggemeinschaft, in Kooperation mit dem Kosmetikunternehmen La mer Cosmetics AG. Die Stiftung beneVolens, sowie die Stiftung „Bildung ist Zukunft“ haben das Projekt unterstützt. Kern des Konzepts ist eine Schülerfirma, die selbst Seife herstellt und verkauft.

„Das besondere an unserem Projekt ist, dass wir zunächst überlegt haben, welche Stärken wir jeweils in einem Unternehmen einbringen können. Dann haben wir geschaut, wie ein Unternehmen aufgebaut ist. Jetzt arbeiten einige von uns in der Produktion, andere im Marketing, im Vertrieb oder der Buchhaltung.“ – erklärte Nadja die Besonderheit des Projektes. Es erweitert bisherige Ansätze von Schülerfirmen und bereitet die Jugendlichen im Übergang von Schule und Beruf auf die Arbeitswelt vor. Zugleich fördert es die Persönlichkeitsentwicklung, das Sozialverhalten der Jugendlichen sowie Kompetenzen, die auf dem Arbeitsmarkt erforderlich sind. Dieses Konzept überzeugte die Jury.

Dabei haben die jungen Unternehmer an alles gedacht, was zu einem richtigen Unternehmen dazugehört: in den letzten Wochen wurden  Flyer erstellt, Etiketten designt und ein Werbeclip gedreht, während die Produktion zeitgleich schon lief. Auf dem Markt in Kamen soll die Seife verkauft werden. Zum Abschluss steht ein gemeinsamer Ausflug auf dem Programm. „Ein Firmenausflug quasi, den wir uns jetzt schließlich noch mehr verdient haben“ – erklärte Andreas und hatte damit die Lacher des Publikums auf seiner Seite.

Im nächsten Schuljahr wird das Projekt an der Städtischen Hauptschule Kamen weitergeführt.