Soziale Berufe 2015/2016

Soziale Berufe 2015/2016

Schülerinnen und Schüler erleben soziale Dienstleistungsberufe

‚Kranken- und Altenpflege? Würde ich niemals machen! Die Alten sind unfreundlich, stinken und verstehen mich eh nicht‘. So lautet wohl die Meinung von vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen, wenn sie über einen Beruf im Pflegebereich nachdenken. Dabei werden wir alle irgendwann einmal alt und brauchen eventuell Hilfe. Und so, wie eben beschrieben, sieht es in den Alten- und Pflegeheimen dann doch nicht aus!

Verhaltensregeln Umgang mit Alten LeutenDaher haben die Hauptschule Dortmund-Husen, die Kommende Dortmund, der Caritasverband Dortmund und das Wohn- und Pflegezentrum St. Josef Dortmund-Derne zum Schuljahr 2015/16 ein Projekt gestartet, in dem 15 Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs an soziale Dienstleistungsberufe herangeführt werden. Seit Schuljahresbeginn fanden, u.a. auch in der Kommende Dortmund, Seminare zu Themen wie Stärkung der eigenen Kompetenzen, dem richtigen Umgang mit alten Leuten und angemessener Hygiene statt, wo die Schülerinnen und Schüler unter anderem sich selbst Verhaltensregeln für ihr Praktikum aufstellten. Diese Seminare bereiteten sie optimal auf den Mittelpunkt des Projekts vor, ein zwölfwöchiges Praktikum, welches nach den Herbstferien beginnen sollte. Dort konnten sie an einem Tag in der Woche die verschiedenen Berufe und das vielfältige Leben im Wohn- und Pflegezentrum St. Josef kennenlernen und ausprobieren.

HS Husen, LangzeitpraktikumDabei ist die Pflege nur ein Teil eines großen Komplexes: Für jeweils einen Tag konnten die TeilnehmerInnen in die Rollen der Pfleger, der Köche, der Hausmeister und auch der Verwalter schlüpfen und so entdecken, welche Stärken sie haben und ob sie sich vorstellen können, in diesem Bereich später beruflich tätig zu sein.

Und so können wir gespannt sein, welche SchülerInnen und Schüler vielleicht wirklich PfelgerInnen werden oder in einem anderen Bereich der Alten- und Krankenpflege arbeiten. Und selbst wenn nicht, so war diese Erfahrung für alle TeilnehmerInnen dennoch prägend und sehr wertvoll.

Hier klicken: Fotogalerie der Vorbereitungsseminare Soziale Berufe 2015/2016