Author Archives: Lennart Mueller

Erfolgreicher Abschluss der Sozialen Seminare – leider ohne feierlichen Rahmen

Robert Kläsener überreicht einer Absolventin des Sozialen Seminars ihr Diplom.

Der feierliche Abschluss der Sozialen Seminare ist jedes Jahr für viele Jugendliche mit ihren Familien ein wichtiges Ereignis und ein Ausdruck der Wertschätzung. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie konnten die Sozialen Seminare ab Mitte März leider nicht mehr wie gewohnt stattfinden und wesentliche Aspekte wie erlebnispädagogische Übungen, bei denen die Jugendlichen ganz persönliche Erfahrungen machen, waren in den letzten Monaten nicht möglich. Einen Großteil der
Inhalte und Erfahrungen konnten jedoch bereits vor dem Shutdown der umgesetzt werden. Diese Erfahrungen werden auch in diesem Jahr den Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit dem Diplom bzw. dem Zertifikat der Sozialen Seminare bestätigt.

Große Freude auf individuelle Diplome

Denn auch wenn die Absolventen der Sozialen Seminare in diesem Jahr nicht wie gewohnt mit einer Diplom- und Zertifikatsverleihung in der Kommende Dortmund gewürdigt werden konnten, soll das Engagement und die Leistungen der Schülerinnen und Schüler natürlich auch in diesem Jahr gewürdigt werden. Hierzu erhalten die Schülerinnen und Schüler ihre Diplome und Zertifikate zusammen mit den Zeugnissen oder im Rahmen einer kleinen Zertifikatsübergabe, wie zum Beispiel an der Katholischen Hauptschule Husen.


KARL-KOLLE-Stiftung unterstützt die Sozialen Seminare

Steffen W. Wurst, Robert Kläsener, Erich G. Fritz, Prof. Dr. Winfried Pinninghoff
Fotografin (Kristina Malis)

Die Stiftung beneVolens erhält für die Projektarbeit der Sozialen Seminare eine Förderung von 5.000 € von der KARL-KOLLE-Stiftung.

Die KARL-KOLLE-Stiftung ermöglicht jungen Menschen bessere Perspektiven und Chancen mit Projekten im schulischen Bereich, bis hin zur Förderung von jungen Wissenschaftlern.
Im Namen der KARL-KOLLE-Stiftung sprachen Herr Steffen W. Wurst, Vorstandsvorsitzender (Bild links) und Prof. Winfried Pinninghoff, Kuratoriumsvorsitzender (Bild rechts) ihre Verbundenheit zum Sozialen Seminar und einer Projektförderung, an Herrn Erich G. Fritz und Robert Kläsener der beneVolens Stiftung aus.

Die Förderung von 5.000€ der KARL-KOLLE-Stiftung kommt den Solzialen Seminaren von beneVolens zu Gute.
Die Sozialen Seminare stellen in Kooperation mit Haupt- und Gesamtschulen eine freiwillige Ergänzung zum Unterrichtsalltag dar.
Schülern wird Raum für eine Wissensvermittlung und Diskussionen zu breiten gesellschaftlichen Themen gegeben, wobei Sie ihr Umfeld besser kennenlernen und erkennen, wie sich selbst darin weiterentwickeln.
https://www.benevolens.de/projekte/das-soziale-seminar/

Den Beitrag der KARL-KOLLE-Stiftung erreichen Sie hier.

Wenn Sie auch unsere Jugend unterstützen wollen, schauen Sie sich gerne auf dieser Homepage um und klicken Sie auf unseren „Spenden-Button“.