Ökonomische Bildung

Ökonomische Bildung

BeneVolens erweitert den Bereich Wirtschaftsethik

Mit einem neuen Pilotprojekt will die Stiftung beneVolens ihren Bereich Wirtschaftsethik und ökonomische Bildung stärken. Seit rund einem Jahr wurde dafür ein Konzept entwickelt. Dieses wird nun schrittweise an unserer neuen Partnerschule, dem Mariengymnasium in Arnsberg, eingeführt und getestet.

Bereits im vergangenen Schuljahr wurden dafür betriebliche Praktika ausgewertet. Dieses Schuljahr folgen erste Projekttage und Arbeitsgemeinschaften zum Thema Wirtschaft (Infos und Berichte folgen). Neben der thematischen Grundlagenvermittlung werden Planspiele und Gruppendiskussionen im Mittelpunkt stehen. Das Projekt soll in den kommenden Jahren weiter ausgebaut werden. 

BeneVolens geht dabei im Einklang mit den neuen Plänen der nordrhein-westfälischen Landesregierung, die ebenfalls den Bereich Wirtschaft im schulischen Kontext stärken will. Entgegen der ökonomsichen Standardbildung wird in unseren Projekten der Fokus jedoch auf Wirtschaftsethik und fairen ökonomischen Handeln liegen.

Die Stiftung kann dabei auf die Erfahrungen des bisher sehr erfolgreichen Projekts Entrepreneurship zurückgreifen. Das Projekt, bei dem die Jugendlichen ein eigenes Unternehmen gründen und ein Produkt – aktuell eine Seife – herstellen, geht zum neuen Schuljahr 2018/2019 in die dritte Runde.