Schülerbericht Suchtprävention

Schülerbericht Suchtprävention

Erfahrungsbericht Projekt Suchtprävention. Von Emre Karaduman

Liebe Besucherinnen und Besucher der BeneVolens Homepage,

Das Soziale Seminar von der Gesamtschule Scharnhorst verbrachte 3 Tage vom 11.04.2018 bis zum 13.04.2018 gemeinsam in Xanten.

Wer war beteiligt?

Wie schon bereits erwähnt war es das Soziale Seminar aus der Gesamtschule Scharnhorst, wobei zum ersten Mal die Gruppe sich aus 9. und 10. Jahrgang zusammensetzte.

Was geschah in Xanten?

In Xanten hat das Soziale Seminar die Fazenda da Esperança besucht und den 3 tätigen Aufenthalt in einem Heu Hotel verbracht, das sich in der Nähe der Faszenda befand.



Warum haben wir die Fazenda da Esperança besucht?

Der Kurs hat die Faszenda besucht, da das Thema Sucht zu unseren Schwerpunkten im Seminar gehört. Um den Schülerinnen und Schülern ein bessere Perspektive von der Abhängigkeit zu veranschaulichen, hat sich der Seminarleiter Dennis Dyka mit seiner Kollegin aus der Kommende Dortmund und einer Lehrerkraft zusammen gesetzt um den Aufenthalt in Xanten möglich zu machen.

Welche Erinnerungen haben wir nach dem Aufenthalt behalten?

Das Soziale Seminar hat gelernt, dass es verschiedene Arten von Abhängigkeiten gibt und wie Menschen in diese hineingeraten können.

Die Schüler haben auch die positive Ausstrahlung der Bewohner von Fazenda da Esperança sehr zu Herzen genommen und diese auch wertgeschätzt. Jeder Schüler aus dem Seminar hat das komplette Gegenteil erwartet. Es fiel der Gruppe schwer Auf Wiedersehen zu sagen, da die Bewohner ihre harte und emotionale Geschichte preisgegeben haben.