Seminar zur Suchtprävention 2016 – Emscherschule Aplerbeck

In diesem Jahr fand zum ersten Mal, im Rahmen der Sozialen Seminare, das Suchtpräventionsseminar mit der Emscherschule Aplerbeck statt. 12 SchülerInnen setzten sich unter der Leitung von zwei Referenten mit den Themen Alkohol, Drogen, Sucht und unserem Gesundheitssystem auseinander. Anders als zuvor, fand dieses Mal keine Reise zu einer “Fazenda da Esperança ” statt.

mehr…

Evaluationsstudie zu den Sozialen Seminaren

Soziale Seminare mit benachteiligten Jugendlichen haben eine lange Tradition in der Kommende Dortmund. Die Kommende-Stiftung beneVolens hat zum Erfolg dieses einmaligen Angebots der langfristigen politisch-sozialen Bildung eine wissenschaftliche Evaluationsstudie in Auftrag gegeben. Das Ergebnis ist eine große Bestätigung für die Arbeit der Kommende und ihrer Stiftung. Hier können Sie die Evaluationsstudie downloaden.

mehr…

Flüchtlingsprojekt

Mitte November 2015 sind 18 junge Flüchtlinge im Alter von 18-25 in das Reindoldus-Haus der Kommende-Stiftung beneVolens eingezogen. Sie kommen aus den Bürgerkriegsländern Syrien, dem Irak und dem Iran und mussten in ihrer Heimat um ihr Leben fürchten. Ziel des Projekts ‘Integration jugendlicher Flüchtlinge’ , den jungen Menschen eine schnelle und umfassende Integration in Dortmund zu ermöglichen.

mehr…

Soziale Berufe 2015/2016

‘Kranken- und Altenpflege? Würde ich niemals machen! Die alten Leute sind unfreundlich, stinken und verstehen mich eh nicht’. So lautet wohl die Meinung von vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen, wenn sie über einen Beruf im Pflegebereich nachdenken. Dabei werden wir alle irgendwann einmal alt und brauchen eventuell Hilfe. Und so, wie eben beschrieben, sieht es in den Alten- und Pflegeheimen dann doch nicht aus!

mehr…

Ausbildungspatenschaft 2015/16

In den Abschlussklassen 10 der Katholischen Hauptschule Husen dreht sich jeden Dienstag alles um Ausbildung und Beruf. In einem Langzeitpraktikum werden die 44 Schülerinnen und Schüler bis zu ihrer Schulentlassung Gelegenheit haben, einmal wöchentlich in Betrieben mitzuarbeiten, um das Berufsleben kennen zu lernen. Begleitet werden sie von Ausbildungspaten mit langjähriger Berufserfahrung.

mehr…

Seminar zur Suchtprävention 2015

Beim Seminar zur Suchtprävention, verbringen die Schülerinnen und Schüler ein Wochenende auf einem der suchttherapeuthischen Bauernhöfe der „Fazenda da Esperança“. Das Zusammenleben vor Ort die Begegnung und die Gespräche mit den dort lebenden ehemaligen Drogenabhängigen sollen nachhaltig zu einer Veränderung der Einstellung und Wahrnehmung gegenüber Drogen und anderen Suchtgefahren führen.

mehr…