SDG-Seminare statt deutsch-polnischer Austausch

SDG-Seminare statt deutsch-polnischer Austausch

Eigentlich wären die Schülerinnen und Schüler des Sozialen Seminars an der Katholischen Hauptschule Husen vom 21. bis 25. September 2020 in Krakau zum deutsch-polnischen Jugendaustausch zum Thema „Rassismus und Toleranz“ unterwegs gewesen. Seit 2011 ist der deutsch-polnische Austausch fester Bestandteil des Sozialen Seminars an der Katholischen Hauptschule Husen und immer ein Highlight des Sozialen Seminars. Leider fiel der diesjährige Austausch der Coronavirus-Pandemie zum Opfer.

Statt Krakau in Polen stand nun die Kommende Dortmund für die Schülerinnen und Schüler des Sozialen Seminars auf dem Programm. Inhaltlich setzten sie sich während der Projektwoche mit den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der UN (Substainable Development Goals, kurz: SDGs) auseinander, die am 25. September 2015 von den Vereinten Nationen in New York – also exakt vor fünf Jahren – verabschiedet wurden. Alle UN-Mitgliedstaaten haben sich durch die Unterzeichnung des Vertrags „Agenda 2030“ dazu verpflichtet, diese Ziele bis zum Jahr 2030 zu verwirklichen.

Mit einem umfassenden Hygienekonzept konnten die unterschiedlichen Themen wieder in Form erlebnispädagogischer Übungen erarbeitet werden. So rechneten die Schülerinnen und Schüler beispielsweise ihren ökologischen Fußabdruck aus oder erleben, welchen Weg unser Kaffee geht, vom Pflücken über das Sortieren und Schleppen der schweren Säcke voller Bohnen, bis hin zum Rösten und Mahlen.